Presse  

5. August 2008 Lausitzer Rundschau

Freiwilligenagentur bereitet zweite Aktion vor
Cottbus wird wieder zum Marktplatz

Suche Strickleiter fürs Kinderfest, biete Computer, suche Drucker, biete Theaterkostüme: So könnte es am 20. November wieder in der Cottbuser Chemiefabrik klingen. Denn dann startet die Freiwilligenagentur ihren zweiten Marktplatz, auf dem Unternehmen und gemeinnützige Einrichtungen und Organisationen sich kennenlernen und Know-how austauschen sollen. Am 4. September finde zunächst wieder ein Workshop statt, teilt Karen Wichmann, Projektleiterin Unternehmenskooperation bei der Freiwilligenagentur, mit. Dabei sollen Ideen für Vereinbarungen gesammelt werden. «Viele wissen gar nicht um ihre Möglichkeiten und nehmen ihre Fähigkeiten als selbstverständlich hin» , sagt Karen Wichmann.
In diesem Jahr wird die Handelszeit auf dem Marktplatz verlängert. Ein Fünftel der 34 Organisationen und 29 Unternehmen aus dem vergangenen Jahr habe abschließend die damalige Handelszeit als zu kurz kritisiert, berichtet die Projektleiterin. Im vergangenen November seien 58 Vereinbarungen geschlossen worden. «Das ist richtig Arbeit. An Vereinbarungen muss man auch ernsthaft dranbleiben. Denn das läuft neben dem Alltagsgeschäft» , betont Karen Wichmann. Sie habe inzwischen einige Rückmeldungen von Einrichtungen und Unternehmen, das sie ihre Geschäfte nicht zum vereinbarten Zeitpunkt absolviert haben. «Dann lieber zeitlich die Umsetzung verschieben, als alles im Sande verlaufen zu lassen.»
Umgesetzt sind Karen Wichmann zufolge die Wasser-und Felsenlandschaft im Montessori-Kinderhaus. Sehr schön sei auch das vom Kinderhaus gestaltete Schaufenster in der Schlosskirch-Passage – als Dank für die vom Vermieter gestellten Handwerker, die zusätzliche Räume geschaffen haben. Richtig begeistert aber war Karen Wichmann von der Idee der Kosmetikerin Sabine Wilhelm: Diese habe im Mädchentreff der Lila Villa Pflegetipps gegeben. Dafür habe die Theater-AG das Sommerfest des Kosmetikstudios kulturell umrahmt. «Das zeigt, dass auch kleine Betriebe sich engagieren können.» (SvD)

 
 
 
eine Seite zurück ...  
 
Ein Projekt der Freiwilligenagentur Cottbus, des PARITÄTISCHEN und dem Jugendhilfe Cottbus e.V.